Berlin Wiki
Advertisement

Moabit ist ein Stadtteil im Bezirk Mitte von Berlin, gelegen zwischen Spree und Nordhafen und nördlich des Tiergarten.

Moabiter Kieze[]

  • Lehrter Kiez
  • Stephankiez
  • Beusselkiez
  • Westflisches Viertel

Bauwerke[]

Moabit beherbergt einige architektonisch und industriegeschichtlich bedeutende Bauten:

  • Hamburger Bahnhof, erbaut 1846–1847
  • Untersuchungshaftanstalt Moabit und Kriminalgericht Moabit, 1877–1882, Erweiterung des Kriminalgerichts um den heute noch erhaltenen Neubau 1902-1906 nach Plänen von Karl Vohl im Stil des Wilhelminischen Barock
  • Moabiter Markthalle, fertiggestellt 1891
  • Kraftwerk Moabit, erbaut 1899–1901 als zweites Berliner Drehstromkraftwerk nach Plänen von Franz Schwechten
  • Westhafen, erbaut 1914-1927 in mehreren Etappen nach Plänen des Stadtbaurats Friedrich Krause mit von Richard Wolffenstein gestalteten Hafengebäuden; größter Hafen Berlins
  • AEG-Turbinenfabrik, bedeutendes Beispiel der Industriearchitektur in Deutschland, erbaut 1909 von Peter Behrens
  • Berlin Hauptbahnhof, 1995-2007
  • Bundesministerium des Innern
  • Kloster St. Paul

Nachbarn[]

Weblinks[]

[DE] Wikipedia: Berlin-Moabit – Wikipedia Artikel zu diesem Thema


Koordinaten: 52° 32' N, 13° 20' O

Advertisement